Zoltan Kiss

dmp1208_cdanielamatejschek-kopieweb

Er wuchs ganz sicher nicht mit österreichischer Volksmusik auf, da er ursprünglich aus Budapest stammt. Sein Weg führte ihn dann über Polen zu uns nach Wien, wo er viersprachig Posaune spielt.

Ein beliebtes Spiel in der Gruppe ist, Zoltan ganz verteufelt schwere Noten auf´s Pult zu legen und zu schauen, ob er´s spielen kann. Und er kann! Und wie!! Er hat eine Technik auf seiner Posaune, die uns immer wieder verblüfft. Wir haben schon interne Wetten laufen, wer ihm als erster etwas schreibt, was für ihn nicht mehr spielbar ist.

Je höher und tiefer, je lauter und leiser, je schnell und noch schneller es dahingeht, umso lieber ist es ihm.

 

Kommentare sind geschlossen.